Donaueschingen Slider 1
Donaueschingen Slider 2

Denkmalobjekt "Stadtresidenz Donaueschingen"

Die Stadt Donaueschingen eingebettet in eine reizvolle Landschaft zwischen Schwarzwald und Bodensee,
ist weit über seine Stadtgrenzen hinaus bekannt und beliebt.

Es ist eine sehr wohnenswerte Stadt mit guter Infrastruktur, florierender Wirtschaft und bester Verkehrsanbindung.
22.000 Einwohner. Die Natur, einer der reizvollsten Freizeitregionen Deutschlands rings um die Stadt herum.
Leben, Wohnen, Arbeiten, Einkaufen direkt vor der Haustüre. Alle Bildungseinrichtungen am Ort.
Und dann noch diese Kultur und Tradition - Die Musiktage, das Reitturnier, der Donauursprung und nicht zuletzt das Bier. 

Fast so reich an Tradition wie die ganze Stadt selbst ist auch unser Bauobjekt.
Erbaut in den Jahren 1921/22 wurde es im Oktober 1923 zunächst zum „Max Egon Krankenhaus“. 
Im April 1974 wechselte die Nutzung und aus dem Krankenhaus wurde die Staatliche Lehrerfortbildungsakademie.
Braucht es mehr gute Gründe dafür, warum wir den bisherigen Namen unseres Bauwerkes allenfalls in den
Geschichtsbüchern weiter leben lassen wollten?
Warum wir gemeinsam mit unseren Käufern mitten in der Stadt die neue "
Stadtresidenz Donaueschingen" verwirklicht haben? Ja, es gibt sie.
Es ist die Architektur, mit der wir den neuen Namen rechtfertigten. Es waren die steuerlichen Vorteile aus der
Denkmal-Afa, die der Investition über den Immobilienwert hinaus viel Charme verliehen haben.
Und es waren die einzelnen Individuen, die in dieser Kombination genau das gefunden haben, was Ihrem Anspruch entsprach. 
Wir schlugen ein neues Kapitel in diesem geschichtsträchtigen Buch auf. Aus der Lehrerakademie wird die Stadtresidenz Donaueschingen.

Es entstanden 32 Wohnungen in modernster Bauart und Ausstattung mit hohem Wohnwert.
Von 40m2 bis 130m2 kann man hier residieren. Ob Single oder Familie. 
Für jeden Wohnwunsch schuf man hier das passende Angebot.
Das Gebäude wird über 2 separate Erschließungskerne mit Aufzug erschlossen.
Die Wohnungen im Gartengeschoß verfügen jeweils über großzügige Terrassen.
Eine Vielzahl von Wohnungen im Erd- und Obergeschoß erhielten Dachbalkone.
In den zwei Dachgeschossen wurden teilweise Wintergärten, Loggien und Balkone ausgeführt.